TMT – Weiterleitung 2024

YouPC – Weiterleitung 2024

Leiterwochenende 2024

Sehr cool, dass DU dich für das Leiterwochenende 2024 interessierst!

Das Leiterwochenende geht in die zweite Runde! 

An diesem Wochenende gehen wir gemeinsam dem Thema geistliche Vater- und Mutterschaft nach. Welche Schätze liegen darin für unser eigenes geistliches Leben und für die Begleitung von Menschen? 
Freu dich auf eine geniale Zeit mit Impulsen, Diskussionen und Austausch. 

Sei dabei und melde dich jetzt hier an!

Kontakt

Andreas Liebrich
Jugendreferent
junge Erwachsene und Leiterschaft

Juleica x-treme

Leider mussten wir die Juleica x-treme aufgrund zu weniger Anmeldungen absagen. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Kontakt

Andreas Liebrich
Jugendreferent
junge Erwachsene und Leiterschaft

[EC]SommercAmp

Endlich ist es soweit – nach dem Teencamp ist vor dem [EC]SommercAmp. Für alle zwischen 18-30 Jahren und in einer richtig nicen Location verbringen wir eine geniale Gemeinschaft, starten coole Aktionen, es ist Zeit für Sport und natürlich auch für Gottes Wort. 

Meld dich an, solange es Tickets gibt. Wir freuen uns auf dich! 

Dein Team vom [EC]SommercAmp

Kontakt

Andreas Liebrich
Jugendreferent
junge Erwachsene und Leiterschaft

TdV – Weiterleitung 2023

FAQ

Du hast Fragen? Wir Dir Antworten!

Exchange-Conference-2022-Weiterleitung

TMT-Weiterleitung

„Tierisch gut“ – Kinderferientage 2021

„Tierisch gut“ – so lautete das diesjährige Motto der Kinderferientage in Ehningen. Aufgeregtes und fröhliches Kindergeschrei war vom 1. bis 3. November 2021 im Haus der Süddeutschen Gemeinschaft zu hören.

Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr in Form eines Online-Programmes stattgefunden hatte, war die Vorfreude auf gemeinsame Kinderferientage vor Ort umso größer. 50 Kinder der 1. bis 6. Klasse konnten wieder live von den rund 20 ehrenamtlichen Mitarbeitenden begrüßt werden. Melanie Widmann, Kinderreferentin der Kinderzentrale der Liebenzeller Mission, sowie der BFDler Tobias Frick unterstützten das Mitarbeiterteam während der gesamten Zeit.  

Schon viele Wochen vor Beginn der Kinderferientage schmiedeten die Mitarbeitenden Pläne hinsichtlich des Themas, verschiedener Programmpunkte aber auch einer Corona-konformen Durchführung des gesamten Projekts. In kleineren Teams wurden Flyer für die Werbung gestaltet, verschiedene Lieder mit der „tierisch“ tollen Band geprobt, das Theaterstück einstudiert sowie Geländespiele und Workshops vorbereitet.

Und dann war es endlich soweit:
An jedem Morgen trafen sich alle Mitarbeitenden zu einer kurzen Besprechung mit anschließender Gebetsrunde. Dann konnte es so richtig losgehen. Ab 08.30 Uhr wurden die Kinder am Eingang des „Tierparks“ herzlich begrüßt. Nach dem gemeinsamen Countdown startete das Liveprogramm für die größeren Kinder im Plenum, während die jüngeren Kinder Kinoatmosphäre über den Livestream genießen durften.

Zu Beginn sangen alle Kinder und Mitarbeitenden Lieder und wurden erst einmal in ihrer Ausdauer bei sportlichen Bewegungsspielen getestet. Gespannt verfolgten die Kinder das diesjährige Theaterstück, bei dem sich der Tierparkbesuch drei guter Freunde namens Mathilda Machdichschick, Willi wills Wissen und Danny Dauerdröhner plötzlich zu einem echten Kriminalfall entwickelte.

Auf sehr kreative und ansprechende Art und Weise erzählte Melanie Widmann daraufhin die biblischen Geschichten. Die Kinder durften verstehen, wie wertvoll und perfekt sie in Gottes Augen geschaffen sind und dass sie Kraft wie ein Adler bekommen, wenn sie sich Jesus anvertrauen. In verschiedenen Kleingruppen beschäftigten sich die Kinder dann noch einmal intensiver mit den erzählten Geschichten und konnten sich mit den jeweiligen Mitarbeitenden über die Message austauschen. Bei den anschließenden Workshops waren der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt – sie konnten Lichterschalen, „tierische“ Garderoben oder Dekorationen aus Dosen basteln, große Städte und Landschaften aus Bauklötzen bauen oder einfach gemütlich in der Leseecke entspannen.

Für viel Action sorgten die Spiele im Freien, bei denen sich die Kinder so richtig austoben durften. Außerdem gab es die Möglichkeit, das eigene Können bei spannenden Duellen im Dominosteine-Bauen oder im Playmobil-Zielschießen unter Beweis zu stellen. Bei den Geländespielen am zweiten Tag waren die Kinder in kleineren Gruppen innerhalb Ehningens unterwegs. Mit Bravour lösten die Teams gemeinsam „tierisch“ knifflige Aufgaben und Rätsel. Nach so viel Spaß und Aufregung durfte eine leckere Stärkung nicht fehlen. Jede Gruppe stillte ihren Bärenhunger mit selbstgekochtem Mittagessen, welches von freiwilligen Helfenden zubereitet wurde.

Die Vormittage endeten mit einer Fortsetzungsgeschichte und einem Abschlusslied. Am Mittwoch wurden die Kinder dann von den Mitarbeitenden zum letzten Mal verabschiedet und gingen erfüllt und glücklich nach Hause. Dankbar dürfen wir auf eine wunderschöne und gesegnete Zeit zurückblicken. Wir sind Jesus sehr dankbar für das große Privileg, ein derartiges Event auch unter Corona-Umständen erlebt haben zu dürfen! Und das Beste kommt zum Schluss – die Vorfreude auf ein Wiedersehen bei den nächsten Kinderferientagen.

Tamara Frank

« Ältere Einträge |

?